Eine erste unmittelbare therapeutische Intervention bei Schüben von Autoimmunkrankheiten wie der Multiplen Sklerose (MS) und Morbus Crohn durch Unterdrückung pathogener T-Zellaktivierung

Mission

Ausbau unserer Plattform zur Kontrolle der menschlichen T-Zell-Immunaktivität, zur Entwicklung einer erstmaligen, unmittelbaren kausalen Intervention bei Schüben von Autoimmunerkrankungen wie MS und Morbus Crohn durch Unterdrückung pathogener T-Zellaktivierung.

Problem

Die Kontrolle des menschlichen Immunsystems ist eines der letzten ungelösten medizinischen Probleme. 

Weltweit werden etwa 10 Mio. Menschen mit Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose (MS), Rheumatoide Arthritis, Lupus Erythematodes, entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn und viele andere Krankheiten diagnostiziert.

Die meisten Patienten, die unter Autoimmunkrankheiten leiden, haben einem lebenslangen und oft lebensbedrohenden Krankheitsverlauf, der durch wiederkehrende akute Schübe gekennzeichnet ist, die von relativ ruhigen Phasen unterbrochen werden.

Lösung

T-Zell Silencer versprechen eine einzigartige, sofortige medizinische Intervention bei Schüben von Autoimmunkrankheiten, wie Multipler Sklerose, indem sie ihre pathogene Ursache direkt unterdrücken.

Aktueller wissenschaftlicher Stand: T-Zell-Silencer- Technologie

Empfehlung aus der neurologischen Klinik

Empfehlung der T-Zell Silencer von TRANQUIL IMMUNE durch Prof. Meuth, einem international führenden Arzt und Wissenschaftler auf dem Gebiet der Klinik und translationalen Erforschung der Multiplen Sklerose:

“ Obwohl die Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit Multipler Sklerose (MS) in den letzten Jahren zugenommen haben, sind die therapeutischen Optionen leider immer noch nicht zufriedenstellend. Dysregulierte T-Zellen, die besonders an der Pathologie der MS beteiligt sind, “zum Schweigen zu bringen”, ist mit einem gezielten biologischen Ansatz eine vielversprechende neue Strategie, die eindeutig hinsichtlich ihres therapeutischen Potenzials weiter untersucht werden sollte”.

Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Sven G. Meuth MHBA

Klinik für Neurologie

Universitätsklinikum Düsseldorf

Dr. Harders Weg
dorthin

T-Zell Silencer sind ein Ergebnis von 20 Jahren wissenschaftlicher Arbeit über Membrane-Rafts an Spitzen-Forschungseinrichtungen.

Dr. Harders frühe zellbiologische Arbeiten trugen entscheidend zu der Vorstellung bei, dass lokal zusammenwachsende Membran- Raft-Domänen als Plattformen für membrannahe Zellaktivitäten, wie z.B. Oberflächenrezeptor-Signalisierung oder Zytoskelett-Membran-Interaktionen fungieren. Auf der Grundlage dieses Konzepts charakterisierten Forschungsteams, die er am Basel Institut für Immunologie und an der Sir William Dunn School of Pathology der Universität Oxford leitete, die Zellbiologie, Biochemie, Biophysik und Immunologie von Plasmamembran-Rafts, die die Aktivitäten von T-Zellen kontrollieren.

T-Zell Silencer Biologie: unter dem Mikroskop

T-Zellen (in grün) “umarmen” aktivierende Kügelchen (in rot) und diese “Umarmung” löst alle T-Zell-Aktivierungsreaktionen aus

Die “Umarmung” der aktivierenden Oberflächen wird durch T-Zell-Silencer zurückgehalten und folglich werden alle T-Zell-Aktivierungsreaktionen strikt unterdrückt.

Verbreitung Autoimmunkrankheiten (Auswahl)

Weltweit sind derzeit ca. 5-8% der Bevölkerung von ca. 80-100 verschiedenen Autoimmunerkrankungen betroffen und sind nach Herz-Kreislauf- und Tumorerkrankungen die dritthäufigste Krankheitengruppe.

Der T-Zell-Silencer verspricht eine klinische Intervention bei zahlreichen Autoimmunkrankheiten, die durch die pathogene T-Zell-Aktivierung verursacht werden: Es besteht eine starke Nachfrage von mehr als 10 Millionen Patienten weltweit nach neuen Medikamenten, die die Ursache dieser Krankheiten sofort behandeln.

Team

Dr. Thomas Harder-Knaub,
Co-Founder

Reader in Pathology, ist ein biomedizinischer Wissenschaftler der internationalen Spitze. Thomas hat sich seine neuartigen wissenschaftliche Konzepte am Basel Institute for Immunology und an der University of Oxford erarbeitet. Er wird T-Zell Silencer zu einer medizinischen Intervention bei der Multiplen Sklerose führen.

Wolfgang Hennes,
Co-Founder

ist Entrepreneur, Mitbegründer mehrerer erfolgreicher Start-up Unternehmen und hat ein riesiges Netzwerk an Kontakten um TRANQUIL IMMUNE in dem deutschen Start-up Ökosystem zu verankern.

TRANQUIL IMMUNE @ Life Science Inkubator (LSI)

Die Life Science Inkubator GmbH unterstützt seit 2008 lebenswissenschaftliche Ideen in ihrer Entwicklung zur Finanzierungs- und Marktreife. Mit Evaluierung und Gründeraudit bietet der LSI dabei verschiedene Module an, um die Realisierungswahrscheinlichkeit einer innovativen Life Science-Idee bereits in einem sehr frühen Stadium beurteilen zu können. Gleichzeitig wird im Rahmen der Konzeptionierung die erforderliche Ausrichtung für einen erfolgreichen Transfer entwickelt.